VLK Brandenburg, Verein liberaler Kommunalpolitiker
Vorstand VLK-Brandenburg
Satzung und Finanz- und Beitragsordnung VLK-Brandenburg
Mitgliedsantrag VLK Brandenburg
Kontakt Wegbeschreibung VLK-Brandenburg
Aktuelles des VLK Brandeburg
Archiv VLK-Brandenburg
Termine VLK-Brandenburg
Presseberichte über die VLK Brandenburg
Beispielanträge VLK Brandenburg
Impressum VLK-Brandenburg
Archiv VLK-Brandenburg

Firma

VLK-Mitglied auf Platz 2 der Landesliste zur
Bundestagswahl 2021


Am Samstag, 20. März 2021 fand auf dem Spargelhof in Klaistow (Landkreis Potsdam-Mittelmark) die Aufstellung der Landesliste der FDP Brandenburg zur Bundestagswahl am 26.09.2021 statt.

Die ersten fünf Plätze waren besonders umkämpft. Mit Friedhelm Boginski hat auch ein Mitglied der VLK Brandenburg kandidiert. Boginski ist seit 2006 hauptamtlicher Bürgermeister der Kreisstadt Eberswalde (Barnim).

Am Ende einer spannenden Landesvertreterversammlung mit mehreren Kampfkandidaturen standen Linda Teuteberg MdB auf Platz 1 und Friedhelm Boginski auf Platz 2 der Landesliste fest. Damit hat der Bürgermeister von Eberswalde neben der FDP-Landesvorsitzenden eine sehr gute Chance auf den Einzug in den Deutschen Bundestag.

Die VLK Brandenburg wird die FDP nach besten Kräften unterstützen, um erneut zwei Sitze bei der Bundestagswahl zu gewinnen.

09.03.2009

Aktuelles des VLK Brandenburg

BRANDENBURG

Aktuelle Informationen rund um die VLK Brandenburg

a.o. Mitgliederversammlung der VLK Brandenburg

Die VLK Brandenburg hat am Freitag, 30. Oktober 2020 in Eberswalde eine Mitgliederversammlung durchgeführt. Kurz vor dem zweiten Lockdown trafen sich liberale Kommunalpolitiker aus verschiedenen Teilen Brandenburgs in der Kreisstadt des Barnim. Die Veranstaltung wurde auch online angeboten. Im Mittelpunkt der Versammlung standen der Beschluss für umfangreiche Satzungsänderungen und die Wahl der Brandenburger Delegierten für die Bundesdelegiertenkonferenz.


 Mit der einstimmig beschlossenen Satzungsänderung ebnet der Verband den Weg für moderne und digitale Strukturen und Arbeitsweisen. So können künftig Beschlüsse auch in digitalen Versammlungen gefasst werden und die Kommunikation mit dem Mitgliedern auf elektronischem Wege erfolgen. „Deswegen war es für uns so wichtig, dass wir die Versammlung noch durchführen konnten.“, fasst der Landesvorsitzende Martin Hoeck zusammen. In seinem Bericht wies der neue Landesvorsitzende auf die ehrgeizigen Ziele beim Wiederaufbau des Verbandes hin, weshalb man keine Zeit verlieren möchte. „Wir haben die VLK mit 37 Mitgliedern im Juli übernommen und stehen aktuell bei 55 Mitgliedern im Land.“, berichtet Hoeck. „Die Tendenz stimmt und das Interesse bei den Kommunalpolitikern für eine Vernetzung untereinander ist groß.“, so Hoeck weiter. Durch die Satzungsänderung wurde auch der Sitz der VLK Brandenburg von Königs Wusterhausen nach Eberswalde verlegt.


 Unterstützung gab es vom Kollegen Landesvorsitzenden der VLK in Niedersachsen, dem Bundestagsabgeordneten Jens Beeck MdB. Dieser kam extra an dem Abend nach Eberswalde, um den Brandenburgischen Kollegen Mut und Motivation mit seinem Grußwort zuzusprechen. Er selbst ist seit 30 Jahren kommunalpolitisch aktiv und setzt sich auch im Bundestag für kommunale Themen ein.

Jahres-Mitgliederversammlung der VLK Brandenburg  2020

Am 9. Juli 2020 ab 18:00 in 15711 Königs Wusterhausen Kirchplatz  14,
Gasthof Hoencke`s  Altes Wirtshaus

Die VLK Brandenburg hat sich am 9. Juli 2020 in Königs Wusterhausen im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung neu aufgestellt: Martin Hoeck, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung in Eberswalde (Barnim) wurde zum neuen Landesvorsitzenden der VLK Brandenburg gewählt.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Claudia Schubert (Ortsbeirätin in Hoppegarten, Märkisch-Oderland) und Amid Jabbour (Stadtverordneter in Falkensee, Havelland) gewählt. Schatzmeister ist Stephan von Hundelshausen (Ortsbeirat in Häsen im Löwenberger Land, Oberhavel). Und verstärkt wird der Vorstand durch die Beisitzer Klaus Rocher (Bürgermeister in Rangsdorf, Teltow-Fläming), Guido Müller (Amtsdirektor im Amt Beetzsee in Potsdam-Mittelmark und Kreistagsabgeordneter im Havelland) und Fritz Jäger (Gemeindevertreter in Neuenhagen, Märkisch-Oderland).

Vertreten sind damit langjährig erfahrene Kommunalvertreter ebenso wie neue Aktive aus verschiedenen Regionen Brandenburgs und Frauen wie Männer in verschiedensten Mandatsformen – Ortsbeiräte, Gemeindevertreter, Stadtverordnete, Kreistagsmitglieder, Bürgermeister und Amtsdirektoren – damit ist der neue Vorstand regional gut gemischt und bringt ein vielfältiges Erfahrungsspektrum, großes Engagement und viel Motivation für die VLK mit.

Kommen Sie gern mit Ihren kommunalpolitischen Anliegen und Fragen auf uns zu. Interessierte, die sich in der VLK engagieren und beim weiteren Aufbau helfen wollen, können sich jederzeit gern melden – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv

VLK-Mitglied übernimmt Kreisvorsitz in Brandenburg an der Havel


Die VLK Brandenburg gratuliert dem gesamten neugewählten FDP-Kreisvorstand in Brandenburg an der Havel herzlich und wünscht viel Erfolg für weitere Arbeit. "Wir freuen uns sehr, dass mit Patrick Meinhardt ein engagiertes VLK-Mitglied zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde. Er ist auch stellv. Bundesvorsitzender und wird damit besonders auf die Kommunalpolitik einen Schwerpunkt legen.", sagt Martin Hoeck, Landesvorsitzender der VLK Brandenburg. "Wir erhoffen uns künftig eine engere Zusammenarbeit zwischen der VLK Brandenburg und der FDP in Brandenburg an der Havel.", so Hoeck weiter.

Der neue Kreisvorsitzende der FDP ist ein Brandenburger Neubürger, der seit September 2020 dem Vorstand als Beisitzer angehörte und die FDP seit diesem Frühjahr im Jugendhilfeausschuss vertritt. Mit Patrick Meinhardt hat die FDP an ihrer Spitze einen Vollblutpolitiker, der in seiner Heimatstadt Baden-Baden über zehn Jahre Stadtrat und Fraktionsvorsitzender und genauso lange Kreisvorsitzender und Bezirksvorsitzender von Mittelbaden war, acht Jahre für den Wahlkreis Karlsruhe-Land im Bundestag saß, als Generalsekretär der FDP Baden-Württemberg gewirkt hat und bis heute Stellv. Bundesvorsitzender der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker und Sektionspräsident der Liberalen Internationalen Brandenburg ist. Beruflich ist Meinhardt Bundesgeschäftsführer des Taxi- und Mietwagenverbandes und baut gerade seine Geschäftsstelle einer Strategie-, Kommunikations-, Seminar- und Bildungsagentur in Brandenburg auf.

„Ich habe mich in Brandenburg vom ersten Moment an verliebt. Und ich fühle mich hier in der liberalen Familie dieser Stadt ausgesprochen wohl. Brandenburg ist für mich eine durch und durch liberale Stadt!“ Meinhardts Herz schlägt für die Bildungspolitik, in Sachen guter Mittelstandspolitik habe die Stadt noch Luft nach oben, und bei der Entscheidung um den 4. Beigeordneten gibt es ein großes Lob für die FDP - Fraktion. „Die knappe Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung hat vollkommen falsch entschieden! Hätte die Stadt den Mut gehabt, die Bürger zur Aufblähung des Rathauses zu befragen, wäre mit Sicherheit ein ganz anderes Ergebnis herausgekommen!“, so Meinhardt in seiner Rede.

Die Wahlen zum Kreisvorstand hatten folgendes Ergebnis: stellvertretende Kreisvorsitzende sind künftig Andrea Mokros, die auch souverän durch den Kreisparteitag als Versammlungsleiterin führte, und der bisherige Kreisvorsitzende Wolfgang Kampmeier. Schatzmeister ist Herbert Nowotny, Kreisgeschäftsführer Roman Zhdanov, als Beisitzer wirken im neuen Vorstand Renate Schneider, Eberhard Klose, Ritchie Kleinicke und Dennis Walczak

Stellvertretender Bundesvorsitzender kandidiert im Wahlkreis 60 für den Bundestag

Am Freitag, 18. Juni wurde der stellv. VLK-Bundesvorsitzende und FDP-Kreisvorsitzende in Brandenburg an der Havel, Patrick Meinhardt (links im Bild), zum Direktkandidaten im Wahlkreis 60 für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021 gewählt. Der Landesvorsitzende der VLK Brandenburg Martin Hoeck (rechts im Bild) gratulierte dem gewählten Direktkandidaten im Namen des Landesverbandes. "Natürlich werden wir unseren stellv. VLK-Bundesvorsitzenden nach besten Kräften in seinem Wahlkampf unterstützen!", so Hoeck nach der Nominierung von Meinhardt.


In seinem Grußwort hat Martin Hoeck die Entwicklung des VLK-Landesverbandes Brandenburg kurz Revue passieren lassen.

Seit knapp einem Jahr ist der neue Landesvorstand nun im Amt. Wichtige Aufgaben waren die Überarbeitung der Satzung, die finanzielle Konsolidierung und der Umzug der Geschäftsstelle nach Eberswalde.
Bisherige Erfolge waren vor allem die Erhöhung der Mitgliederzahlen von etwas über 30 auf nunmehr über 60 Mitglieder im ganzen Land. Außerdem bringen sich viele VLK-Mitglieder sehr aktiv im Bundestagswahlkampf ein. "Mit Patrick Meinhardt kandidieren nun vier VLK-Mitglieder auf der Landesliste und/oder als Direktkandidat für den Deutschen Bundestag.", hob Martin Hoeck hervor. Gleichzeitig wollen wir nicht aus den Augen lassen, dass ebenfalls am 26. September 2021 ein neuer Landrat im Landkreis Teltow-Fläming gewählt wird. "Auch hier wird die VLK Brandenburg den liberalen Kandidaten Dennis Richter bestmöglich unterstützen.", schaut Hoeck in die Zukunft.